HÖRFASSUNG VORLESEN LASSEN (2 MB):

1910, im gleichen Jahr wie der Bredeneyer Zweig der heutigen Goetheschule, wurde das Grashof Gymnasium als Lyzeum, eine höhere Schule für Mädchen gegründet. Bis 1932 war das Gymnasium in verschiedenen anderen Schulen mit untergebracht, darunter von 1913 bis 1923 im  neuen Gebäude der heutigen Goetheschule an der Ruschenstraße. 1929 wurde das Lyzeum unter Betonung von Naturwissenschaften und modernen Sprachen zum Real-Reformgymnasium ausgebaut, bezog 1932 sein eigenes Gebäude an der Grashofstraße und  beherbergte dort von 1946 bis 1950 in Wechselschicht auch das Goethegymnasium. Seit 1973/74 werden auch Jungen aufgenommen. Aus dem Mädchengymnasium Bredeney wurde das „Gymnasium an der Grashofstraße“, das Grashof Gymnasium. Benannt ist die Schule dabei nach dem Ingenieur Dr. Franz Grashof (1826-1893), Begründer des „wissenschaftlichen Maschinenbaus“ und Mitbegründer des Vereins Deutscher Ingenieure. Heute bietet das Grashof Gymnasium (auch durch die Zusammenarbeit mit der Goetheschule in der Sekundarstufe II) ein breites kulturelles, naturwissenschaftliches, soziales und sportliches Angebot und ist dabei gleichzeitig Europaschule als Ausdruck internationaler Orientierung (http://www.grashof-gymnasium.de/).

Das 1932 bezogene denkmalgeschützte Schulgebäude wurde im Krieg beschädigt, ist dann aber weitgehend wieder in seinen ursprünglichen Zustand versetzt worden. Es wurde nach den Plänen von Alfred Fischer im Stil der „Neuen Sachlichkeit“ (umgangssprachlich häufig: “Bauhausstil“) errichtet. Das zweiflügelige, glatt verputzte Bauwerk besitzt ein Flachdach, liegende Rechteckfenster verschiedener Größe gliedern die Fassade des Klassentraktes.

Alfred Fischer ist mit seinen im Stil der „Neuen Sachlichkeit“ geschaffenen Industrie-, Verwaltungs- und Villenbauten einer der großen Architekten im Ruhrgebiet zwischen 1910 und Mitte der 1930er-Jahre. Neben dem Grashof Gymnasium schuf er in Bredeney zahlreichen Villenbauten, darunter auch das ebenfalls denkmalgeschützte ehemalige Direktorenwohnhaus unmittelbar anliegend an das Gymnasium (Grashofstraße 59).

Adresse: Grashofstraße 55-57, 45133 Essen