Bummel oder Stadtführungen durch die historische Altstadt und den Skulpturenpark; bei Dunkelheit Führungen mit einem „Nachwächter“/einer „Nachtwächterin“; Besuch des stadtgeschichtlichen Museums im Rathausneubau, Bürgermeister-Fiedler-Platz 1 (Schwerpunkt: Stadtgeschichte, Tuchmacherei, Fachwerk, Ruhrschifffahrt, jüdische Gemeinde, Eisenbahnen); Schwimmzentrum mit schöner Außenanlage: Im Teelbruch 12; im Sommer: Seerosenfest (musikalisch-kulinarische Meile); Martinszug; Weihnachtsmarkt; Wanderwege durch die Landschaft des Ruhrtals rund um Kettwig; wandern auf dem Jakobsweg in Richtung Hösel oder Werden; radfahren auf dem RuhrtalRadweg und dem  PanoramaRadweg niederbergbahn;  Mietradstationen am S-Bahnhof Kettwig, vor dem Rathaus und an der Ruhrbrücke; Bootsverleih am Stausee; Ruhrschifffahrt der Weißen Flotte zwischen Kettwig und Mülheim und Kettwig und Werden; Wassersport auf der Ruhr: kanufahren, rudern; kulturelle Veranstaltungen im „Alten Bahnhof“.