Für Angaben und Durchführungen der Veranstaltungen übernehmen wir keine Gewähr


Der  Werdener Bürger- und Heimatverein  bietet künftig Teilführungen über den 13,5 km langen „Historischen Pfad Werden-Land“ mit seinen neuen Info-Tafeln an.

 1. Termin: Samstag, 21.10.2017 | 14:30 Uhr | Treffpunkt Treidelplatz, Joseph-Breuer-Str. | Werden

  • Wanderweg: Treidelplatz (Tafel Nr. 1) bis zur Barkhovenallee / Ecke Jacobsallee (Tafel Nr. 7)

2. Termin: Samstag, 04.11.2017 | 14:30 Uhr | Treffpunkt Heidhauser Rathaus

  • Wanderweg: Heidhauser Rathaus (Tafel Nr. 8) bis Hespertal, Hesperbrück (Tafel Nr. 12) | zu erreichen mit verschiedenen Buslinien



Freitag, 20.10.2017 | Essen-Werden | Evangelische Kirche | Heckstr. 54

AUS:KLANG

Das Folkwang VOKALENSEMBLE 2.0 verabschiedet sich

Folkwang VOKALENSEMBLE – Leitung: Prof. Jörg Breiding

Eintritt frei, Kollekte erbeten

 


 

Der  Werdener Bürger- und Heimatverein  bietet künftig Teilführungen über den 13,5 km langen „Historischen Pfad Werden-Land“ mit seinen neuen Info-Tafeln an.

 1. Termin: Samstag, 21.10.2017 | 14:30 Uhr | Treffpunkt Treidelplatz, Joseph-Breuer-Str. | Werden

  • Wanderweg: Treidelplatz (Tafel Nr. 1) bis zur Barkhovenallee / Ecke Jacobsallee (Tafel Nr. 7)


Samstag,  21.10.2017 | 19.30 Uhr | Campus Essen-Werden | Neue Aula

Folkwang SINFONIETTA

Das Kammerorchester der Folkwang Universität der Künste
Leitung: Oliver Leo Schmidt

Maurice Ravel: Le tombeau de Couperin, 1919 | Darius Milhaud: Le Bœuf sur le toît op. 58, 1919 | Igor Stravinsky: Pulcinella, 1922
SolistInnen: Youngchan Cho (Klasse Prof. Martin Wölfel), Mirjana Burnaz (Klasse Prof. Rachel Robins) & Benjamin Hoffmann (Klasse Prof. Rachel Robins)

Eintritt € 10.- | ermäßigt € 5.-

 


Sonntag, 22.10.2017 | 17:00 Uhr | Bürgermeisterhaus Werden | Heckstr. 105

 

10 Jahre Oper légère  – Die Jubiläumsreihe im BMH

Dichterliebe – Liederzyklus von Robert Schumann nach Gedichten von Heinrich Heine

Franziska Dannheim, Gesang  &  Jeong Min Kim, Klavier

Mit der Dichterliebe von Robert Schumann, verlassen Franziska Dannheim und Jeong-Min Kim erstmals ihr amüsantes Tableau der légèren Opernbearbeitung und finden sich neu im Liedgesang, der Sparte des klassischen Gesangs, die für Sopran und Klavier prädestiniert ist, und kreieren auch daraus ein bemerkenswertes „Opus léger“.
Kaum ein Liederzyklus ist so bekannt wie dieses Opus 48 über die schmerzliche Verarbeitung einer enttäuschten Liebe, doch auch für dieses Programm hat Franziska Dannheim durch aufmerksame Recherche neue musikalische und inhaltliche Aspekte entdeckt und damit die Form des klassischen Liederabends um informative Gedanken über Robert Schumann, seine Frau Clara und deren Leben erweitert.

 


Dienstag, 24.10.2017 | 19:00 Uhr | Haus Heck | Heckstr. 67, Essen-Werden

Veranstalter: Selbsthilfegruppe gegen Angst und Depressionen, Essen-Werden

„Wege aus der Krise“ (5. Vortrag 2017)

Referentin: Dr. Nina Pohl, Leiterin der Beratungsstelle Westhoffstr. im Sozialen Zentrum Dortmund

Dauer des Vortrags max. 2 Stunden, incl. Rückfragen

Vortrag ist öffentlich und kostenfrei

 


Dienstag,  24.10.2017 | 19.45 Uhr | Campus Essen- Werden | Neue Aula

Hörprobe

Konzertreihe mit Studierenden deutscher Musikhochschulen

Live aus der Neuen Aula der Folkwang Universität der Künste
Übertragung im Deutschlandfunk von 20.03 bis 22 Uhr

Beiträge von Studierenden aus den Studiengängen Musical, Gesang|Musiktheater, Instrumentalausbildung, Jazz und Populäre Musik
Moderation: Till Lorenzen

weitere Informationen zum Programm finden Sie zeitnah unter: www.folkwang-uni.de/veranstaltungen?

Eintritt frei

 


Mittwoch, 25.10.2017   15:00 -17:00 Uhr | Bürgermeisterhaus Werden | Heckstr. 105

Literaturcafé – Wir lesen vor

Hören Sie im Anschluss an Kaffee und Kuchen:

Altes Land von Dörte Hansen (1/3)

Das „Polackenkind“ Vera muss mit seiner Mutter Hildegard von Kamcke von dem Gut in Ostpreußen 1945 flüchten. Sie werden auf dem Hof der Kriegerwitwe Ida Eckhoff im Alten Land südwestlich von Hamburg einquartiert. Ihre Gewohnheit zu herrschen legt die Adlige auch dort nicht ab. Sie heiratet den vom Krieg schwer traumatisierten Sohn von Ida Eckhoff, und nun beginnt der Krieg zwischen den beiden Frauen, der für Ida Eckhoff tödlich endet. Vera bleibt zeitlebens in dem kalten Haus, dem Zentrum dieser Geschichte, wo man „existiert, aber keine Wurzeln schlägt“. Jahrzehnte später steht ihre Nichte Anna mit ihrem kleinen Sohn vor der Tür, auch sie eine Geflüchtete aus ihrer gescheiterten Ehe. Alle sind Flüchtlinge und stranden in diesem unwirtlichen, langsam verfallenden Haus, das allen Bewohnern seinen Charakter aufzwängt.
Drei Generationen starker Frauen, die sich den herausfordernden Lebenssituationen entgegenstemmen.

Es lesen vor: Sara Ruge/Tania Vollmer

Eintritt: 10 € incl. – Anmeldung erbeten!

 


Donnerstag, 26.10.2017 | 19.30 Uhr | Campus Essen-Werden | Neuer Saal im Westflügel

Organo Pleno

Studierende der Orgelklasse Prof. Roland Maria Stangier

Eintritt frei

 


Freitag, 27.10. bis Sonntag 29.10.2017 | Neue Aula & Kammermusiksaal | Campus Essen-Werden

NOW! 2017 bei Folkwang

Grenzgänger – Symposium & Konzerte

****

Freitag, 27.10.2017 | 17.30 Uhr | Campus Essen-Werden | Neue Aula

Intermediales Konzert I

folkwang modern

Werke von Dietrich Hahne: LA FIN DU DEVOIR (2017, UA), Alexander Schubert: F1 (Neufassung für NOW! 2017), Philipp Ludwig Stangl: Quad (2017, UA für Video, Ensemble und Soundtrack), Tristan Berger: Recognizer (2015)
Das NOW! Festival wird veranstaltet von der Philharmonie Essen in Zusammenarbeit mit der Folkwang Universität der Künste, der Stiftung Zollverein, dem Landesmusikrat NRW und der Gesellschaft für Neue Musik Ruhr.

Eintritt € 10.– | ermäßigt € 5.–

****

Samstag, 28.10.2017 | 10.00 – 13.00 Uhr & 15.00 – 18.00 Uhr | Campus Essen-Werden | Kammermusiksaal

Symposium Grenzgänger – Zwischen Musik und Video

ReferentInnen: Prof. Dietrich Hahne (Folkwang Universität der Künste), Stefan Heidenreich (freier Kunst- und Medienwissenschaftler), Prof. Dr. Andreas Meyer (Folkwang Universität der Künste), Alexander Schubert (Hochschule für Musik und Theater Hamburg), Prof. Philipp Ludwig Stangl (Musikhochschule Mannheim), GewinnerInnen des Wettbewerbs „Grenzgänger“

Das NOW! Festival wird veranstaltet von der Philharmonie Essen in Zusammenarbeit mit der Folkwang Universität der Künste, der Stiftung Zollverein, dem Landesmusikrat NRW und der Gesellschaft für Neue Musik Ruhr.

Eintritt frei

****

Samstag, 28.10.2017 | 19.30 Uhr | Campus Essen- Werden | Neue Aula

Intermediales Konzert II

Teil 1: Mediale Grenzgänger, die Klassiker. Mit Werken von Walter Ruttmann, Peter Gabriel, Stanley Kubrick u. a.
Teil 2: PreisträgerInnenkonzert und Prämierung des Wettbewerbs „Grenzgänger“

Das NOW! Festival wird veranstaltet von der Philharmonie Essen in Zusammenarbeit mit der Folkwang Universität der Künste, der Stiftung Zollverein, dem Landesmusikrat NRW und der Gesellschaft für Neue Musik Ruhr.

Eintritt € 10.- | ermäßigt € 5.-

****

Sonntag, 29.10.2017 | 11.00 Uhr | Campus Essen-Werden | Kammermusiksaal

Round Table mit allen ReferentInnen

Das NOW! Festival wird veranstaltet von der Philharmonie Essen in Zusammenarbeit mit der Folkwang Universität der Künste, der Stiftung Zollverein, dem Landesmusikrat NRW und der Gesellschaft für Neue Musik Ruhr.

Eintritt frei

 


Samstag, 04.11.2017 | 13.00 Uhr | Campus Essen-Werden | Kammermusiksaal

Info-Veranstaltung Musical

Einführung für Studieninteressierte mit Prof. Michael Mills und Prof. Jack Poppell

Eintritt frei

 


 

Der  Werdener Bürger- und Heimatverein  bietet künftig Teilführungen über den 13,5 km langen „Historischen Pfad Werden-Land“ mit seinen neuen Info-Tafeln an.

2. Termin: Samstag, 04.11.2017 | 14:30 Uhr | Treffpunkt Heidhauser Rathaus

  • Wanderweg: Heidhauser Rathaus (Tafel Nr. 8) bis Hespertal, Hesperbrück (Tafel Nr. 12) | zu erreichen mit verschiedenen Buslinien


Sonntag, 5.11.2017 | 11:00 – 13:30 Uhr | Bürgermeisterhaus Werden | Heckstr. 105

Vernissage: Thomas Mack – Blätter  ·  Drucke  ·  Zeichnungen

mit Indurstrie-Motiven, monochrome Flächen, Schriften und Kalligrafien

Thomas Mack vereint verschiedensten Techniken gleichwertig in seinem Werk, zielt stilistisch auf Pluralität. Nicht die Meisterschaft in einem Stil steht für ihn an erster Stelle, sondern die Idee und das Konzept. „Konzept über Stilprägung“ benennt er diesen Ansatz kurz und prägnant.

Ausstellungsende 23.12.2017  |  Termine nach Vereinbarungen

 


Sonntag, 5.11.2017  |  17:00 Uhr | Bürgermeisterhaus Werden | Heckstr. 105

Alte Musik im BMH:

Paula Pinn, Blockflöten & Maximilian Volbers, Cembalo

Paula Pinn studiert zur Zeit bei Prof. Jeremias Schwarzer in Berlin. Sowohl als Solistin als auch mit verschiedenen Ensembles wurde sie mehrfach ausgezeichnet, u.a. als erste Bundespreisträgerin bei „Jugend musiziert“. Sie erhielt zahlreiche Sonderpreise, u.a. vom Verband Deutscher Musikschulen, der Sparkasse Freiburg sowie vom Verlag Neue Musik. 2013 erhielt sie ein Stipendium der DKB-Stiftung, wodurch ihr u.a. eigene Konzerte und weitere Teilnahmen an Meisterkursen (Baroque Academy mit Maurice Steger, Menuhin Festival Gstaad, Innsbruck Barock) ermöglicht wurden. Im August 2014 gewann Paula den 1. Liebenberger Publikumspreis. Paula Pinn ist Stipendiatin der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung.

Werke u.a. von J.S. Bach, C.Ph.E. Bach, G.F. Telemann

Eintritt: 15 €  |  5 € ermäßigt

 


Dienstag, 07.11.2017 | 19.30 Uhr | Campus Essen-Werden | Pina Bausch Theater

Öffentliches Probespieltraining Oboe und Fagott

Die Fagottklasse Prof. Malte Refardt simuliert ein Orchesterprobespiel vor einer fachkundigen Jury unter Einbeziehung des Publikums.

Eintritt frei

 


Donnerstag, 09.11.2017 | 19.30 Uhr | Campus Essen-Werden | Kammermusiksaal

Flötenzauber

„Was ist schlimmer als eine Flöte…?“ – „Zwei…“, soll Mozart gesagt haben. Aber warum schrieb er dann die „Zauberflöte“ und doch etliche andere bedeutende Werke für Flöte? Dieser Frage wird die Querflötenklasse der Folkwang Universität der Künste an diesem Abend auf den Grund gehen. Wie viel Magie steckt in der Flöte? Welche Werke sind dem magischen Flötenklang gewidmet? Das Publikum kann sich auf eine spannende Reise durch abwechslungsreiche Flötenliteratur freuen und sich verzaubern lassen.

Studierende der Querflötenklasse von Prof. (stv.) Felix Reimann

Eintritt € 5.- | ermäßigt € 3.-

 


Freitag, 10.11.2017 | 19:30 Uhr | Bürgermeisterhaus Werden | Heckstr. 105

MEISTERKONZERT:

Johannes Wohlmacher, Cello & Anna Malikova, Klavier

Johannes Wohlmacher ist Solocellist beim WDR, Anna Malikova mehrfach ausgezeichnete Pianistin (u.a. 1. Preis beim renomierten ARD-Wettbewerb), die in allen großen Konzerthäusern weltweit auftritt. Beide Musiker kennen und schätzen sich durch gemeinsame Konzerte sowie Produktionen mit dem WDR Sinfonierochester. Wir freuen uns sehr, diese beiden Ausnahmemusiker bei uns zu Gast zu haben.

In dem Konzert werden sie Werke von Beethoven, Brahms und Prokofiev spielen.  Unbedingt anhören!!!!

Eintritt: 15 €  |  5 € ermäßigt

 


Sonntag, 12.11.2017 | 17:00 Uhr | Bürgermeisterhaus Werden | Heckstr. 105

Glanz und Gloooria: Hilde Feld, Gesang & Barbara Habig, Gitarre

Nachschlag! Mit Kohldampf in die letzte Runde – Kabarettistische Chancons

Hilde Feld und Barbara Habig sind Glanz & Gloooria, die sich manchmal ganz schöne Scharmützel liefern können. In ihrem neuen Programm „Nachschlag!“ dreht sich alles um das Erreichen der letzten großen Lebensphase und den damit verbundenen Hoffnungen und Ängsten. Mit Witz, spitzer Zunge und einer angemessenen Portion Nachdenklichkeit singen und spielen sie sich durch die Werke bekannter und nicht so bekannter Kolleginnen und Kollegen.

Eintritt: 15 €  |  5 € ermäßigt

 


Montag, 13.11.2017 | 19.30 Uhr | Campus Essen-Werden | Kammermusiksaal

Guitarra!

Studierende der Klassen Susanne Hilker-Kohl, Volker Niehusmann und Prof. Thomasz Zawierucha stellen sich vor.

Eintritt € 5.- | ermäßigt € 3.-

 


Dienstag, 14. 11.2017 | 19.30 Uhr | Campus Essen-Werden | Neue Aula

Akusmatik

Studierende interpretieren elektroakustische Musik auf einem Lautsprecherorchester.

Künstlerische Leitung: Roman Pfeifer

Eintritt frei

 


Gemeinsames Vortragsprogramm 2017 | Geschichts- u. Kulturverein Werden e.D. | Werdener Bürger- u. Heimatverein e.V.

Dienstag 14.11.2017 | 19:30 Uhr | Aula Gymnasium WerdenLudger Michael Maas

Der alte Friedhof an der Dückerstraße

„Wenn die Posaune erschallt, erwachen die Toten aus ihren Gräbern“

Über die Geschichte des 1. Werdener Kommunalfriedhofes.

Friedhöfe sind aufgeschlagene Geschichtsbücher. Der Referent beleuchtet anhand eines virtuellen Rundgangs über den 1824 errichteten und bereits 1876 für allgemeine Begräbnisse wieder geschlossenen Friedhof an der Dückerstraße die heute noch vorhandenen Grabsteine und stellt die hier begrabenen Persönlichkeiten in den Kontext zur Ortsgeschichte.

Parkmöglichkeit ist auf dem Schulhof an der Joseph-Breuer-Straße.

Der Eintrittspreis für Nichtmitglieder beträgt 5 €, für Schüler + Studierende 2 €. | Mitglieder haben freien Eintritt

 


Donnerstag, 16.11.2017 | 19.30 Uhr | Campus Essen-Werden | Kammermusiksaal

Tape Session

Parnaz Soltani: Musik und Kommerz
Tape Sessions sind Vorträge mit Musikbeispielen von Studierenden zu ausgewählten Themen der integrativen Komposition.

Eintritt frei

 


Freitag, 17.11.2017 | 19:30 Uhr | Bürgermeisterhaus Werden | Heckstr. 105

Jazz im BMH: Simone Helle, Gesang & Manfred Billmann, Klavier

THANK YOU, ELLA – A tribute to Ella Fitzgerald

In diesem Jahr wäre Ella Fitzgerald 100 Jahre alt geworden! Eine Persönlichkeit, die mit ihrem Gesang und ihrer Kreativität die Musik bedingungslos in ihren Mittelpunkt gestellt hat und so, der Technik sei Dank, zahllose Musikliebhaber bis heute begeistert! Sie, die den Jazzgesang wie keine zweite geprägt hat, beeinflusst und inspiriert bis heute Generationen von Musikern und insbesondere natürlich Sängerinnen und Sänger. Simone Helle und Manfred Billmann finden, es ist DIE Gelegenheit, mit ihren Interpretationen von Jazz-Classics aus der Swing-Ära zu sagen: „THANK YOU, ELLA!“

Eintritt: 15 €  |  5 € ermäßigt

 


Sonntag, 19.11.2017 | 17:00 Uhr | Bürgermeisterhaus Werden | Heckstr. 105

10 Jahre Oper légère  – Die Jubiläumsreihe im BMH

Giuseppe Verdi: LA TRAVIATA (Eine Schneewittchen-Variation)

Franziska Dannheim, Gesang  &  Jeong Min Kim, KlavierMit der „Traviata“ nach Giuseppe Verdi hat sich die Sopranistin Franziska Dannheim gemeinsam mit ihrer Pianistin Jeong-Min Kim ein weiteres großes Meisterwerk der Opernliteratur genauer angesehen und auf ihr unterhaltsames Format gestrafft. Original-Briefe von Alexandre Dumas, dem Jüngeren, dem Autor des zugrundeliegenden Romans „Die Kameliendame“, und von Giuseppe Verdi werden mit unterhaltsamen Anekdoten garniert; so wird das Programm ganz nebenbei auch zur Verabredung mit „Pretty Woman” zum „Frühstück bei Tiffany“. Allein die Namen dieser „Kamelien-Schwestern im Geiste“ bilden ein buntes Blumenbouquet mit jeweiligen Bedeutung. Bei alldem halten die beiden Musikerinnen Verdis unerreicht emotionale und emotionalisierende Musik in höchsten Ehren. Seine wundervollen Melodien regen sogar zu beschwingtem Mitsingen im Alfredo-Chor an.

Eintritt: 15 €  |  5 € ermäßigt

 


Mittwoch, 22.11.2017 | 19.30 Uhr | Campus Essen-Werden | Pina Bausch Theater

Zum Reformationsjubiläum: Sauff aus und machs nit lang

Musik der Lutherzeit und Texte aus den Tischreden von Martin Luther und dem Lob der Torheit von Erasmus von Rotterdam

Folkwang Recorders, Klasse Prof. Ulrike Volkhardt und Gäste

Eintritt € 5.- | ermäßigt € 3.-

 


Donnerstag, 23.11.2017 | 20:00 Uhr | Bürgermeisterhaus Werden | Heckstr. 105

Buchhandlung Schmitz im Bürgermeisterhaus: Autorenlesung

Amore, amore! Reinhold Joppich, Rezitation & Mario de Leo, Gesang & Gitarre

Ein da capo nach dem großen Erfolg im Januar!

Eigentlich doch genau die richtige Antwort auf eine dunkle Novembernacht: Amore, Amore! Die schönsten italienischen Liebesgeschichten rezitiert von Reinhold Joppich und mit Gitarre und Gesang begleitet von Mario de Leo.

Der brillante Rezitator Joppich und sein Musikerfreund Mario di Leo haben in ihrem Buch „Amore, Amore“ die schönsten italienischen Liebesgeschichten und Liebeslieder zusammengetragen und werden sie am Abend zu neuem Leben erwecken. Zu alldem hat sich Elke Heidenreich in einem sehr kurzen Statement sehr trefflich geäußert: „Irgendwie, das ahnt man bei diesen Texten, ist Italien noch immer das Land, das uns zu Menschen macht.“

Eintritt: 15 €

 


Freitag, 24.11.2017 & Samstag, 25.11.2017 | Campus Essen-Werden | Pina Bausch Theater und Neuer Saal im Westflügel

Zeiten: 24.11. , 10.00 – 22.00 Uhr & 25.11., 09.30 – 14.00 Uhr

Folkwang Experimentell

Symposium „Musikpädagogik und ästhetisches Experiment“

Workshops, Vorträge und Podiumsdiskussionen mit Prof. Dr. Christine Dettmann, Prof. Dr. Constanze Rora, Prof. Dr. Andreas Doerne, Stefan Roszak, Hans Nieswandt, Prof. Dr. Hans Schneider, Katharina Anzengruber, Dipl.-Psych. Bertram Müller, Michael Langemann, Prof. Matthias Schlothfeldt, Prof. Dr. Stefan Orgass, Dr. Lesley Olson, Prof. Michael Niesemann,

Prof. Dr. Adrian Niegot, Prof. Dorothea Baier, Matthias Rietschel & Grundschulkindern der Joachimschule Essen-Kray

Eintritt frei

 


Sonntag, 26.11.2017  |  17:00 Uhr | Bürgermeisterhaus Werden | Heckstr. 105

Liederabend: Elena Harsányi, Sopran & Toni Geiger, Klavier

Das  Liedduo Elena Harsányi (Sopran) und Toni Ming Geiger (Klavier) hat sich zum Ziel gesetzt, seine Faszination für das Lied weiterzugeben. In ihren klug zusammengestellten Programmen bringen die beiden Künstler die Poesie und den großen Farbenreichtum dieser Gattung zum Ausdruck. Die Verbindung zum Publikum hat für das Duo einen großen Stellenwert. Daher ergänzen die Künstler ihre Konzerte regelmäßig mit Moderationen, die die Werke historisch und musikalisch einordnen und persönliche Bezüge vermitteln. Werke von Schumann, Eisler, Wolf, Britten

Eintritt: 15 €  |  5 € ermäßigt

 


Donnerstag, 30.11.2017 | 19.30 Uhr | Campus Essen-Werden | Pina Bausch Theater

Black Box Session

Liederabend der Schauspielklasse
ein Konzertabend mit Studierenden des 3. Jahrgangs Schauspiel & Band

Eintritt € 5.- | ermäßigt € 3.-

 


Donnerstag, 30.11.2017 | 19.30 Uhr | Campus Essen-Werden | Neuer Saal im Westflügel

Organo Pleno

Studierende der Orgelklasse Prof. Roland Maria Stangier

Eintritt frei

 


Freitag, 01.12. – Sonntag, 03.12.2017 | Werden Innenstadt

38. WERDENER WEIHNACHTSMARKT

verkaufsoffener Sonntag ab 13:00 Uhr (?)

 


01.12.2017 bis 24.12.2017 | jeweils 18:00 Uhr | Werdener Altstadt

WERDENER ADVENTFENSTER

Es ist eine Werdener Tradition, dass in der Advent- und Weihnachtszeit täglich um 18:00 Uhr ein neues, festlich geschmücktes Fenster geöffnet wird, bis am Heiligen Abend alle 24 Fenster das Weihnachtsfest angekündigt haben.

20 Jahre hat das Ehepaar Büchler die WERDENER ADVENTFENSTER aufopfernd organisiert und begleitet. Inzwischen ist es zu einem heimatliches Kulturgut geworden, das über die Werdener Grenzen hinaus strahlt.

Mit viel Elan übernimmt und organisiert ehrenamtlich das Ehepaar Peiper dieses vorweihnachtliche Werden-Event.

Die Bezirksvertretung IX und der Werdener Bürger und Heimatverein stehen dem Event dabei patenschaftlich zur Seite.

Durch die örtliche Presse und Aushänge werden Orte, Fenster und Termine bekanntgegeben.

 


Dienstag 12.12.2017 | 19:30 Uhr | Aula Gymnasium Werden

Gemeinsames Vortragsprogramm 2017 | Geschichts- u. Kulturverein Werden e.D. | Werdener Bürger- u. Heimatverein e.V.

Prof. Till Engel

Gesprächskonzert

Wie jedes Jahr laden wir nach dem Vortrag zu einem gemütlichen Adventtreffen bei Glühwein und Gebäck ein, zu dem alle Mitglieder und Gäste herzlich willkommen sind.

Parkmöglichkeit ist auf dem Schulhof an der Joseph-Breuer-Straße.

Der Eintrittspreis für Nichtmitglieder beträgt 5 €, für Schüler + Studierende 2 €. | Mitglieder haben freien Eintritt