Für Angaben und Durchführungen der Veranstaltungen übernehmen wir keine Gewähr


Sonntag, 27.08.2017  |  19:30 Uhr | Bürgermeisterhaus Werden | Heckstr. 105

Joscho Stephan Quartett – Gypsy-Swing vom Feinsten!

Joscho Stephan, Sologitarre  ·  Günter Stephan, Rhythmusgitarre  ·   Volker Kamp, Kontrabass  ·  Sebastian Reimann, Geige

Wie kein anderer prägt Joscho Stephan mit seinem Spiel den modernen Gypsy Swing: Durch seinen authentischen Ton, mit harmonischer Raffinesse und rhythmischem Gespür, vor allem aber mit atemberaubender Solotechnik hat sich Stephan in der internationalen Gitarrenszene einen herausragenden Ruf erspielt. Er versteht es wie kein Zweiter, aus der Vielzahl aktueller Gypsy Swing Adaptionen heraus zu ragen, indem er neben den vielen Interpretationen der bekannten Klassiker des Genres den Gypsy Swing mit Latin, Klassik und Pop liiert. Hier zeigt sich Stephans Stärke als kreativer Visionär. Und das begeistert das junge und alte Konzertpublikum gleichermaßen.

Eintritt: 15 €  |  5 € ermäßigt

 


Mittwoch, 30.08.2017  |  15:00 – 17:00 Uhr | Bürgermeisterhaus Werden | Heckstr. 105

Literaturcafé – Wir lesen vor

Hören Sie im Anschluss an Kaffee und Kuchen: „Schweigeminute“ von Siegfried Lenz (2/2).  |  Es liest vor: Sara Ruge

Eintritt: 10 € incl. Anmeldung erforderlich!

 


 

Donnerstag, 31.08.2017 | 18:00 Uhr | Domstuben | Brückstr.

Stammtisch, Werdener Bürger- und Heimatverein

Alle interessierten Mitglieder des WBH und Nichtmitglieder sind eingeladen

Kostenfreie Teilnahme

 


Freitag, 1.09.2016  |  19:30 Uhr| Bürgermeisterhaus Werden | Heckstr. 105


Vernissage: Zara Zoë Gayk – RADIKALE MALEREI

Die Radikale Malerei ist ein Prozess in der künstlerischen Auseinandersetzung von Zara Gayk, der die Erfahrungswelten ihrer Digitalen Malerei aufnimmt und in das analoge Medium der Ölmalerei übersetzt. Beide Arbeitsmethoden beeinflussen sich gegenseitig und stellen durch ihre unterschiedliche Behandlung von Material eigene Werkgruppen dar. Grundtenor der Arbeiten ist die Auseinandersetzung mit einem musikalischen Erleben und seinen Assoziationen als Analogien in Farbklang-Welten.

Ausstellungsende:  29. Oktober


Samstag, 02.09. und Sonntag, 03.09.2017 | Werden, Basilika u. Innenstadt

LUDGERUSFEST und Appeltatenkirmes

Tradition im festlich geschmückten Werden

Kirmes vom 01. – 05.09.2017

 


Sonntag, 3.09.2017  |  18:00 Uhr | Bürgermeisterhaus Werden | Heckstr. 105

SONDERKONZERT: Alejandro Carrillo Gamboa, Gitarre

Der mexikanische Gitarrenvirtuose Alejandro Carrillo Gamboa widmet seine aktuelle Tournee der facettenreichen lateinamerikanischen und spanischen Musik mit Werken u.a. von Agustin Barrios Mangoré und Isaac Albéniz. Mit beeindruckender Technik und überraschenden Klangnuancen begeistert Alejandro sein Publikum weltweit. Sein Stil macht ihn zu einem herausragenden poetischen Künstler auf der Gitarre, den man nicht verpassen sollte! Ein Gitarrenkonzert der Extraklasse mit feurigen Rhythmen als auch sanften Klängen, die zum Träumen einladen!  |  Veranstalter: Agentur Katja Rotreki

Eintritt: 17 €  |  8 € ermäßigt

 


Donnerstag, 7.09.2017  |  19:30 Uhr | Bürgermeisterhaus Werden | Heckstr. 105


Kabarett im BMH: Hans Gerzlich – UND WIE WAR DEIN TAG, SCHATZ?

Vorpremiere!!!

Lägen Sie bei einer Beerdigung lieber im Sarg, statt die Totenrede halten zu müssen? Tragen Sie im Meeting eher locker-flockig vor oder bringt Sie die erste Rückfrage schon mehr ins Schleudern als Schneeglätte auf der Sauerlandlinie einen kasachischen LKW mit abgefahrenen Sommerreifen?

Hans Gerzlich nimmt Sie nicht nur mit ins Meeting, sondern auch in die Kantine, in die

Kaffeeküche, ins Vorstellungsgespräch und macht Sie mit seinen Karrierezielen vertraut. Kurzfristiges Ziel: Feierabend. Langfristiges Ziel: Wochenende.

Der gelernte Groß- und Außenhandelskaufmann und studierte Diplom-Ökonom klärt auf, warum Sie in Bewerbungsgesprächen auf jeden Fall rotzfrech auftreten sollten, wieso Sie Stellenanzeigen wie Reiseprospekte lesen müssen und weshalb iPhone-Nutzer mehr Sex haben.

Eintritt: 15 €  |  5 € ermäßigt

 


Sonntag, 10.09.2017 | Werden Innenstadt

TAG DES OFFENEN DENKMALS

Dingerkus-Gartenhaus u. weitere Werdener Denkmale

 


Sonntag, 10.09.2017 | Uhrzeit folgt | Campus Essen-Werden

HISTORISCHE FOLKWANG FÜHRUNG

mit Norbert Fabisch
das Kloster Werden als Gefängnis (1811-1928)

Eintritt frei

 


Sonntag, 10.09.2017  |  18:00 Uhr | Bürgermeisterhaus Werden | Heckstr. 105

Inez Timmer 

„Lili Marleen: die Frau die nie existierte und trotzdem 100 Jahre alt wurde.“ 

Eine musikalische Lesung

Erzählt wird die unglaubliche Geschichte von Lili Marleen, die zu einer Metapher für teuflische Entscheidungen wurde, vor die Menschen manchmal gestellt werden. Ein schuldbeladenes Lied. Das Lied ist der rote Faden, der Inez Timmer durch das Leben der Stars des frühen 20. Jahrhunderts, durch die Gefühle von Millionen von Soldaten und Zivilisten begleitet, entlang der Ängste, Träume und Hoffnungen, die uns jeden Tag auf´s Neue beschäftigen. Lili Marleen symbolisiert für Inez Timmer die Suche nach Trost und Liebe. Denn Lili Marleen erzählt uns unglaublich viel: Über die Vergangenheit, aber auch über folgenschwere Entscheidungen, die wir auch heute noch treffen müssen, vor allem aber über die Sehnsucht nach Frieden.

Eintritt: 15 €  |  5 € ermäßigt

 


Dienstag, 12.09.2017 | 19:00 Uhr | Haus Heck | Heckstraße

Selbsthilfegruppe gegen Angst und Depression, Essen-Werden

„Viktor im Schattenland“

Der Autor Gerd Haehnel (Dipl.-Pädagoge, Oberstudienrat und Autor)

…liest aus seinem Roman

…und begleitet seine „Farbschattenlesung“ mit seinem Kofferschattentheater, gemeinsam entwickelt mit Frieder Paasche, einem der weltbesten Schattenspieler.

Kostenlose Lesung für Menschen, die auch Schülern mit Tipps gegen unnötigen Lernstress in der Schule helfen möchten, also Eltern, Großeltern, Paten….

 


Dienstag, 12.09.2017 | 19:30 Uhr | Aula Gymnasium Werden

Gemeinsames Vortragsprogramm 2017 | Geschichts- u. Kulturverein Werden e.D. | Werdener Bürger- u. Heimatverein e.V.

Hans Schippmann

1317 – 700 Jahre Stadtrechte Werden

1317 – Werden wird Stadt

Was hat das mit uns zu tun? Natürlich ändert sich das „Image“. Vom Dorf zur Stadt. Mit der Stadtwerdung ändern sich die Rechte, andere kommen dazu.

Die Stadtrechte sind im Mittelalter sehr begehrt. Ihre Verleihung ist die Aufgabe der höchsten Macht im Staate, des Königs. Von diesem Glanz fällt ein Teil auf die Stadt, auf die Bürger, bestätigt deren Privilegien und trägt maßgeblich zur Ausprägung der Patrizierschicht bei, die in den Städten den Ton angibt. Reichtum schadet nur dem, der nichts hat. Dabei darf man nicht übersehen: Stadtrecht garantiert die Bürgerfreiheit; die Bürger behaupten sich gegenüber den Burgherren und den klerikalen Herrschern. Die Bürgerfreiheit fördert zarte demokratische Entwicklungen ebenso wie die Imitation adeligen Lebens durch die Bürger. Immer stärker ist der Einsatz und die Beteiligung der Bürger gefragt.

„Wir sind das Volk!“ zu schreien, reicht nicht aus!

Parkmöglichkeit ist auf dem Schulhof an der Joseph-Breuer-Straße.

Der Eintrittspreis für Nichtmitglieder beträgt 5 €, für Schüler + Studierende 2 €. | Mitglieder haben freien Eintritt

 


Mittwoch, 13.09.2017  |  15:00 – 17:00 Uhr | Bürgermeisterhaus Werden | Heckstr. 105


Literaturcafé – Wir lesen vor

Hören Sie im Anschluss an Kaffee und Kuchen „Abschied von Gülsari“ von  Tschingis Aitmatow (1/4)

Der alte Tanabai ist mit seinem Hengst Gülsary auf dem nächtlichen Heimweg in die kirgisischen Berge. Nach einem stürmischen Leben wird dies ih letzter Gang. Wie an Stationen eines Kreuzwegs brechen die Bilder der Vergangenheit hervor, die hitzigen Jahre des Aufbaus und des Weltkriegs, als die Steppe urbar gemacht und aus den Trümmern eine neue Welt aufgebaut wurde. Erinnerungen an ihre Feste, an die Reiterspiele, in denen sie gemeinsam siegten, an ihre großen und kleinen Romanzen. Und dann die Stationen des Abstiegs, der Enttäuschungen, der verständnislosen Funktionäre, die den Prachthengst an die Leine legten und seinen Reiter in die Berge schickten. Aitmatow hat in diesem Roman der Kraft, der Klage und Sehnsucht des Individuums Sprache verliehen, das den Gang der Geschichte in seine Hand nimmt und wieder ihr Opfer wird.

Es liest vor: Tania Vollmer 

Eintritt: 10 € incl. – Anmeldung erbeten!


Samstag, 16.09.2017  |  19:30 Uhr | Bürgermeisterhaus Werden | Heckstr. 105


„Junge Elite“  –  Evan Wong, Klavier

Evan Wong hat seine musikalische Ausbildung an der Musikschule für Musik, Drama und Medien in Hannover, sowie an der Juilliard School in New York und dem New England Konservatorium in den USA gemacht. Zu seinen Lehrern gehörten Ewa Kupiec, Matti Raekallio, Jerome Lowenthal, Wha Kyung Byun, Mengchieh Liu und Rolf Peter Wille.

Als regelmäßiger Gast bei großen Klassikfestivals hat Evan bereits beim Verbier Festival, beim Luzern Festival, in Aspen und in Ravinia mit so bekannten Musikern wie Leon Fleisher, Andras Schiff, Menahem Pressler und Klaus Hellwig zusammen gespielt.

Seine Solokonzerte haben Ihn bereits nach Amerika, Europa und Asien geführt, wo er in so bedeutenden Konzerthäusern wie der Weill Hall, Carnegie Hall, Jordan Hall, John Hanncock Hall (Boston) und den nationalen Konzerthallen von Taiwan und Saga (Japan) gespielt hat.

Werke von Mozart, Schubert und Scriabin

Eintritt: 15 €  |  5 € ermäßigt

 


Sonntag, 17.09.2017  |  18:00 Uhr | Bürgermeisterhaus Werden | Heckstr. 105

10 Jahre Oper légère 

Die Jubiläumsreihe im Bürgermeisterhaus

Giacomo Puccini: Tosca – PREMIERE!!!

Franziska Dannheim, Gesang  &  Jeong Min Kim, Klavier

Mit Giacomo Puccinis grandiosem Drama widmen sich die beiden Musikerinnen einem Prachtwerk des Verismo. Nur der Kretin mag vermuten, es sei nach dem gleichnamigen Parfüm benannt. „Mit Tosca kam die Zärtlichkeit“ heißt es zum Duft, die Oper hingegen endet nicht nur für Tosca mit dem legendären Todessprung.

Kaum eine Partie ist enger mit der unvergesslichen Maria Callas verwoben:„Vissi d’arte, vissi d’amore“ könnte auch der Leitsatz ihres Lebens gewesen sein. Diese Jubiläums-Produktion ist der Assoluta zu ihrem 40. Todestag am 17.09.2017 gewidmet.

Eintritt: 15 €  |  5 € ermäßigt


Sonntag, 17.09.2017 | Werden Innenstadt

HERBSTLICHES WERDEN

Bauern- & Stoff-/Tuchmarkt

ab 11:00 | Uhr Stoff- und Tuchmarkt – Schulhof Joseph-Breuer-Str.

ab 11:00 | Uhr Bauernmarkt – Rathaus/Brunnen

 


Sonntag, 17.09.2017 | 15:00 Uhr | Treffunkt Rathaus Vorplatz

JUGENDSTILFÜHRUNG durch Werdens Innenstadt

Die im Juli durch Robert Welzel durchgeführte Stadtführung mit dem Thema Jugendstil war ein überaus großer Erfolg und wird heute wiederholt.

Die Führung wird vom Werdener Bürger- und Heimatverein und vom OK Essen der Deutschen Stiftung Denkmalschutz veranstaltet.

Der Weg führt vom Rathaus mit dem Jugendstilbau Haus Kimmeskamp zur ev. Kirche Werden mit ihren bedeutsamen Malereien. Von dort geht es weiter zu den Bauten und Denkmälern  in der Forstmannstraße.  Nicht vergessen werden auch die Bauten im Wesselswerth.

Herr Robert Welzel ist ein exzellenter Kenner der Geschichte dieser Bauten. Wir konnten ihn schon mehrfach erleben und freuen uns auf diese Führung.

Die Teilnahme ist kostenlos! – Keine Voranmeldung erforderlich.

 


Mittwoch, 20.09.2017  |  15:00 – 17:00 Uhr | Bürgermeisterhaus Werden | Heckstr. 105


Literaturcafé – Wir lesen vor

Hören Sie im Anschluss an Kaffee und Kuchen „Abschied von Gülsari“ von  Tschingis Aitmatow (2/4)

Es liest vor: Tania Vollmer 

Eintritt: 10 € incl. – Anmeldung erbeten!

 


Samstag, 23.09.2017 | Stauwehr Baldeneysee, Werden | Hafenmole der Weißen Flotte

BÜRGERFEST

ERÖFFNUNG des BALDENEY-STEIG

weitere Informationen und Zeiten folgen in Kürze

 


 

Sonntag, 24.09.2017  |  18:00 Uhr | Bürgermeisterhaus Werden | Heckstr. 105


„Es tönen die Lieder“ – Ein Mitsing – Nachmittag

Franziska Dannheim, Gesang & Carsten Linck, Gitarre

„Es tönen die Lieder …“ heißt es wieder, diesmal mit Volksliedern rund um den Herbst. Franziska Dannheim und Carsten Linck laden alle, die Freude am Singen haben und aus dem reichen Schatz der Volkslieder bekannte auffrischen und neue kennenlernen möchten, zu einem Mitsing-Nachmittag ein. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich, die Texte können auf einer Leinwand mitgelesen werden.

Eintritt: 5 €  |  keine Ermäßigung


Mittwoch, 27.09.2017  |  15:00 – 17:00 Uhr | Bürgermeisterhaus Werden | Heckstr. 105


Literaturcafé – Wir lesen vor

Hören Sie im Anschluss an Kaffee und Kuchen „Abschied von Gülsari“ von  Tschingis Aitmatow (3/4)

Es liest vor: Tania Vollmer 

Eintritt: 10 € incl. – Anmeldung erbeten!

 

und anschließend: 

Mittwoch, 27.09.2017  |  20:00 Uhr | Bürgermeisterhaus Werden | Heckstr. 105


Buchhandlung Schmitz im BMH: Autorenlesung

Ein Abend mit Friedrich Ani: Ermordung des Glücks

Ursprünglich sollte eine Lesung mit Friedrich Ani bereits im Mai stattfinden, dann aber musste sie aus organisatorischen Gründen  in den September verlegt werden. Naheliegend ist, dass Friedrich Ani dann auch seinen neuesten Roman vorstellen wird:

Das Glück wird ermordet, als der 11 jährige Lennard Grabbe im kalten Novembermünchen nicht nach Hause kommt und nach einem Monat tot aufgefunden wird, ermordet. Der ehemalige Kommissar Jacob Franck (den einige von Ihnen vielleicht aus „Der namenlose Tag“ kennen, für den Ani den Deutschen Krimi Preis erhalten hat) überbringt den Eltern die schrecklichste aller Nachrichten – das Glück verschwindet. Aber auch das Glück anderer, die mit Lennard in Verbindung standen, schwindet. Während die Mordkommission auf der Stelle tritt, vergräbt sich Franck in Akten und Zeugenaussagen, begutachtet stundenlang den Tatort immer in der Hoffnung Licht ins Dunkel zu bringen. Friedrich Ani, der Meister des Krimi Noir, bekannt geworden durch seinen Protagonisten Tabor Süden, den Ermittler in der Vermisstenstelle München, erzählt einfühlsam, überraschend und bis ins kleinste Detail.

Eintritt: 12 €  |  8 € ermäßigt


Donnerstag, 28.09.2017 | 18:00 Uhr | Domstuben | Brückstr.

STAMMTISCH, Werdener Bürger- und Heimatverein

Alle interessierten Mitglieder des WBH und Nichtmitglieder sind eingeladen

Kostenfreie Teilnahme

 


Sonntag, 01.10.2017 | 10:00 – 18:00 Uhr | Brandstorstraße, Werden | Dingerkus-Gartenhaus

Grüne Hauptstadt …säen, …ernten, …Essen

Erntedankfest

freier Zutritt

 


Dienstag, 10.10.2017 | 19:30 Uhr | Aula Gymnasium Werden

Gemeinsames Vortragsprogramm 2017 | Geschichts- u. Kulturverein Werden e.D. | Werdener Bürger- u. Heimatverein e.V.

Andrea Wegener

Werdener Kruzifix  |  Die Restaurierung 2016/17

Bei einem Evakuierungsversuch während eines Brandes im ehemaligen Ostflügel der Werdener Abtei wurde das bedeutende Werdener Kruzifix in der Schatzkammer St. Ludgerus beschädigt. 2016/17 wurde das Stück mit Mitteln des Landes NRW untersucht und restauriert. Neben der erfolgreichen Restaurierung gibt es zahlreiche neue Erkenntnisse zu Herstellung, Gusstechnik und Materialzusammensetzung, die nicht nur auf dieses bedeutende Objekt ein neues Licht werfen.

Parkmöglichkeit ist auf dem Schulhof an der Joseph-Breuer-Straße.

Der Eintrittspreis für Nichtmitglieder beträgt 5 €, für Schüler + Studierende 2 €. | Mitglieder haben freien Eintritt

 


Sonntag, 15.10.2017 | 15:00 Uhr | Park – Am Schwarzen, Heidhausen

Am alten Kreuzungspunkt von vier Werdener Honnschaften findet die öffentliche Einweihung einer Skulpturen-Gruppe des bekannten Werdener Holzkünstlers Roger Löcherbach statt:

„DIE VIER  WERDENER HONNSCHAFTEN“

Die Honnschaften werden seit jeher durch Tiergestalten versinnbildlicht:

Ferkes – Fischlaken | Päd – Holsterhusen | Kuh – Heiidsen | Hippen – Hamm.

Eine der Tafeln aus dem neu gestalteten Rundweg „Historischer Pfad Werden-Land“ wird ebenfalls enthüllt und gibt Auskunft über die Orte und die Geschichte der Werdener Honnschaften.

Die Bezirksvertretung IX und der Werdener Bürger- und Heimatverein setzten diese Idee gemeinsam mit  Werdener Sponsoren um. Kunst im öffentlichen Raum, Tradition, Heimatgefühl und Touristik sollen mit diesen Löcherbach Kunstwerken die Öffentlichkeit nachhaltig erreichen.

Redner zur Einweihung: Dr. Michael Bonmann, Bezirksbürgermeister IX  und  Dr. Dietmar Rudert, Ehrenvorsitzender des Werdener Bürger- und Heimatverein e.V.

Bürger der Honnschaften und Bürger aus Werden sind zu dieser öffentlichen Veranstaltung herzlich eingeladen!

 


Dienstag 14.11.2017 | 19:30 Uhr | Aula Gymnasium Werden

Gemeinsames Vortragsprogramm 2017 | Geschichts- u. Kulturverein Werden e.D. | Werdener Bürger- u. Heimatverein e.V.

Ludger Michael Maas

Der alte Friedhof an der Dückerstraße

„Wenn die Posaune erschallt, erwachen die Toten aus ihren Gräbern“

Über die Geschichte des 1. Werdener Kommunalfriedhofes.

Friedhöfe sind aufgeschlagene Geschichtsbücher. Der Referent beleuchtet anhand eines virtuellen Rundgangs über den 1824 errichteten und bereits 1876 für allgemeine Begräbnisse wieder geschlossenen Friedhof an der Dückerstraße die heute noch vorhandenen Grabsteine und stellt die hier begrabenen Persönlichkeiten in den Kontext zur Ortsgeschichte.

Parkmöglichkeit ist auf dem Schulhof an der Joseph-Breuer-Straße.

Der Eintrittspreis für Nichtmitglieder beträgt 5 €, für Schüler + Studierende 2 €. | Mitglieder haben freien Eintritt

 


Freitag, 01.12. – Sonntag, 03.12.2017 | Werden Innenstadt

38. Werdener Weihnachtsmarkt

verkaufsoffener Sonntag ab 13:00 Uhr (?)

 


01.12.2017 bis 24.12.2017 | jeweils 18:00 Uhr | Werdener Altstadt

WERDENER ADVENTFENSTER

Es ist eine Werdener Tradition, dass in der Advent- und Weihnachtszeit täglich um 18:00 Uhr ein neues, festlich geschmücktes Fenster geöffnet wird, bis am Heiligen Abend alle 24 Fenster das Weihnachtsfest ankündigen.

Durch die örtliche Presse und Aushänge werden die Orte der Fenster und die Termine bekanntgegeben.

 


Dienstag 12.12.2017 | 19:30 Uhr | Aula Gymnasium Werden

Gemeinsames Vortragsprogramm 2017 | Geschichts- u. Kulturverein Werden e.D. | Werdener Bürger- u. Heimatverein e.V.

Prof. Till Engel

Gesprächskonzert

Wie jedes Jahr laden wir nach dem Vortrag zu einem gemütlichen Adventtreffen bei Glühwein und Gebäck ein, zu dem alle Mitglieder und Gäste herzlich willkommen sind.

Parkmöglichkeit ist auf dem Schulhof an der Joseph-Breuer-Straße.

Der Eintrittspreis für Nichtmitglieder beträgt 5 €, für Schüler + Studierende 2 €. | Mitglieder haben freien Eintritt