Historische Ausstellung Krupp

Dauerausstellung, Villa Hügel, 45131 Essen

Eine Ausstellung der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung. – Öffnungszeiten: Di – So 10-18 Uhr. Eintritt Villa Hügel und Park: Personen ab 14 Jahren 5 Euro. – Die Historische Ausstellung Krupp im Kleinen Haus der Villa Hügel umfasst mehrere Themenbereiche: Im Erdgeschoss werden die Familie Krupp und die Villa Hügel mit ihrem Park vorgestellt. Der Gründung und Tätigkeit der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung sind zwei Räume gewidmet. Im Obergeschoss wird die Geschichte der Firma Krupp seit ihren Anfängen vor mehr als 200 Jahren präsentiert.


 Sonderausstellung in der Villa Hügel

25. März bis 8. Oktober 2017, Villa Hügel, 45131 Essen

Unter dem Titel „Humboldt dankt, Adenauer dementiert“ zeigt das Historische Archiv Krupp Briefe aus seinen Beständen. Die Ausstellung zeigt 44 Dokumente aus den Jahren zwischen 1800 und 1992 – handgeschrieben oder eigenhändig unterschrieben. Politiker, Wissenschaftler, Künstler und Industrielle sandten sie an die Familie Krupp, Alfried Krupps Generalbevollmächtigten Berthold Beitz oder das Unternehmen. Zu sehen sind die Originale in einer Inszenierung, die sowohl das Lesen ermöglicht als auch die Geschichte hinter den Dokumenten erzählt. Öffnungszeiten Dienstag bis Sonntag 10 – 18 Uhr. Eintrittspreis für Villa, Park und Ausstellung 5 €. Ausstellungskatalog mit 248 Seiten 24,95 €.


Galerie Bredeney

23. April bis 28. Juni 2017 Bredeneyer Straße 19, 45133 Essen

Herbert Siemandel-Feldmann zeigt in seiner Galerie Bredeney  „Das blaue Lied der Krähe. Die phantastische Bilderwelt des Adam Michnia.“ Öffnungszeiten: Freitags 15,30 bis 20 Uhr und nach Vereinbarung (Tel.: 0201-413494; Mail: siemandel-feldmann@arcor.de).